KLAVIERPRAXIS & SELBSTBEGLEITETES SINGEN

Internationales Symposium 8.-9. November 2018 Innsbruck

Rückmeldungen aus der Schulpraxis im Fach Musikerziehung zeigen auf, dass das stilistisch adäquate Begleiten aktueller Popularmusik (i.d.R. am Klavier) und gleichzeitige Mitsingen der Lehrperson als eine der wesentlichen schulpraktischen Kernkompetenzen angesehen werden muss. Defizite in diesem Bereich gehen oft einher mit einem Mangel an Authentizität, fehlender Selbstsicherheit sowie daraus resultierender Berufsunzufriedenheit.

Bezugnehmend auf die 2017 in Innsbruck durchgeführte Tagung „Klavierpraxis im Fokus des modernen Musikunterrichts“ werden theoretische und praktische Aspekte der Klavierpraxis beleuchtet, diskutiert und weiterentwickelt. Dabei soll neben methodischen, curricularen oder institutionellen Fragestellungen insbesondere das selbstbegleitete Singen in seinen unterschiedlichen Ausformungen ins Zentrum der Betrachtungen gerückt werden.

Call: Klavierpraxis und selbstbegleitetes Singen

Mit dem vorliegenden Call möchten wir interessierte Wissenschaftlerinnen u. Wissenschaftler, Musikpädagoginnen u. Musikpädagogen, Künstlerinnen u. Künstler sowie Lehrende für Klavierpraxis einladen, zur Thematik passende Beiträge einzureichen.

Folgende Formate sind vorgesehen:

▪ Vortrag (20 Minuten, im Anschluss 10 minütige Diskussion)
▪ Vortrag und praktische Demonstration (Dauer 45 Minuten)
▪ Workshops (Dauer 60 bzw. 90 Minuten)
▪ Posterbeiträge

Tagungsort:

Haus der Musik Innsbruck
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck

 

Organisation: Reinhard Blum, Johannes Steiner
Department Musikpädagogik Innsbruck – Universität Mozarteum Salzburg
eMail:   klavierpraxis2018ibk@moz.ac.at
Web:    klavierpraxis.at